Jede Tattooentfernung ist so individuell wie Dein Tattoo und Du selbst. Eine Lasertherapie bei Tattoo-Rewind® beginnt immer mit einem ausführlichen, persönlichen und für Dich kostenlosen Beratungsgespräch.

Zu Beginn füllen wir gemeinsam mit Dir einen Gesundheitsfragebogen aus, begutachten die eingebrachten Pigmente und behandeln ein kleines Areal Deiner Tätowierung (oder Deines Permanent Make-ups) zur Probe, um genauere Aussagen und Prognosen zur Anzahl, Dauer und Kosten der Lasertherapie treffen zu können.

Hierbei stimmen wir u.a. auch die optimalen Laser-Parametereinstellungen auf die Tattoo-Pigmente und Deinen Hauttypen (I-VI nach Fitzpatrick) ab. Zudem erhältst Du von uns Tipps und Nachsorgehinweise, inklusive für Dich abgestimmte Laser-Aftercare Produkte für einen optimalen Behandlungsverlauf.

Tattooentfernung – wie funktioniert das?

Die mit feinen Tätowiernadeln eingebrachten Farbpartikel haben sich fest in Deiner mittleren Hautschicht (Dermis) verkapselt. Die schwer löslichen Farbpartikel sind zu groß, um von Deinen körpereigenen Fresszellen (Makrophagen) über Dein Lymphsystem aus der Haut abtransportiert zu werden. Deshalb bleiben sie im Hautgewebe gespeichert und scheinen durch die sehr dünne Oberhaut (Epidermis) als Dein Tattoo hindurch.

Schritt 1- Laserbehandlung: 

Die eingekapselten Tattoo-Pigmente werden mit einer auf die Farbgebung abgestimmten Lichtwellenlänge (755nm) des PicoSure Alexandrit-Lasers oder (1064nm oder 532nm) des BiAxis QS Q-switched Nd:YAG Lasers selektiv und punktweise behandelt. Hierbei wird die äußere Hülle des lichtabsorbierenden Tattoo-Pigments mit billiardstel bzw. milliardstel Sekunden schnellen Laser-Impulsen sehr kurz beblitzt. Dabei entsteht ein sog. photomechanischer (oder auch photoakustischer) Effekt: Das Pigment zerplatzt.

Schritt 2 – Farbabbau:

Die vom Laser-Impuls zertrümmerten Farbpartikelchen und Fremdkörper können nun von den körpereigenen und angereizten Fresszellen (Makrophagen) umflossen, aufgenommen, assimiliert und über das Lymphsystem aus der Haut abtransportiert werden. Um Deinem Körper für diesen Abbauprozess genügend Zeit zu geben, werden zwischen den jeweiligen Lasersitzungen Behandlungspausen von bis zu 6 Wochen empfohlen. Da der Laser nicht alle Tattoo-Pigmente auf einmal zertrümmern kann, werden die Lasersitzungen 6 – 10 Mal wiederholt. Hierbei solltest Du unbedingt wissen: Nicht jede Tätowierung lässt sich spurlos entfernen. Es ist bis dato noch nicht eindeutig geklärt, ob, wo und in welchen Organen die zertrümmerten Tattoo-Pigmente ggf. auf Dauer eingelagert werden. Eine physikalische Bedingung ist, dass das Tattoo-Pigment in der Haut den Lichtimpuls unseres Lasersystems gut absorbiert, um zersprengt werden zu können. Helle Tattoo-Pigmente, wie u. a. weiße, gelbe und orange reflektieren das Laserlicht sehr stark und bedürfen eventuell einer Behandlung anderer Laser-Systeme. Hier können wir Dir aber mit alternativen Empfehlungen auch weiterhelfen.    

Schritt 3 – Nachsorge:

Nach der Lasersitzung bekommst Du von unseren Laser-Therapeuten genaue Hinweise zur Nachsorge und Pflegemitteln, um das behandelte Hautareal zu beruhigen und zu schützen. Die Hinweise solltest Du unbedingt berücksichtigen, um ein optimales Behandlungsergebnis zu erhalten.

Was kannst Du nun besonders richtig machen bei der Tattooentfernung?

Eine Lasertherapie zur Tattooentfernung wird immer auf Dich persönlich und Deine individuelle Tätowierung (oder Dein Permanent Make-up) ausgerichtet. Deshalb sind pauschale Angaben zu Kosten, Dauer und Verlauf der Behandlung vorab fast nie möglich. Zudem kommt es auch immer darauf an, mit welchem genauen Ziel Du zu uns kommst.

Unser Tattoo-Rewind Team besteht nicht nur aus Lasertherapeuten, sondern auch aus einem Stab von Profi-Tätowierern und Pigmentexperten, die uns gemeinsam mit Rat und Tat zu Tattoo-Mitteln, Tattoo-Motiven, Cover-up und Korrektur-Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

Der Erfolg einer optimalen Laser-Behandlung hängt beim Ganzen aber auch von Deiner aktiven Mitwirkung und Geduld ab. Nach der Lasersitzung bekommst Du von Deinem Tattoo-Rewind-Team genaue Hinweise zur Nachsorge und Pflegemitteln, um die behandelten Hautareale zu beruhigen und zu schützen. Diese solltest Du unbedingt einhalten, um die Entstehung von Narben, Wundheilungsstörungen oder Entzündungen zu vermeiden. Wenn Du Fragen hast oder Dir etwas ungewöhnlich während des Heilungsverlaufs Deines Hautareals vorkommt, dann kontaktiere uns oder Deinen Arzt oder Apotheker bitte sofort und jeder Zeit!

Diese Hinweise solltest Du unbedingt berücksichtigen, um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen.